Wenn die Seele etwas erfahren m–chte, dann wirft sie ein Bild der Erfahrung vor sich nach auşen und tritt in ihr eigenes Bild ein
( Meister Eckhart )

Wer bin ich in dieser Welt und wie ist die Welt in mir ? -
ist eine leitende Fragestellung in dieser kunsttherapeutischen Selbsterfahrungsreihe.

Welches Gestaltungsmaterial spricht mich an ? -
Was möchte ich gestalten ? -
Was entsteht ohne meine Absicht ? - 
Was tut mir gut ? -
sind Fragen die sich jedes Mal neu stellen und beantwortet werden.

Was ist der Kern meines Wesens und welche brauchbaren oder hindernden Lebensmuster habe ich mir angeeignet ? –
sind Fragestellungen, die sich daraus entwickeln können.

In diesem Gruppenangebot mit maximal 6 Personen geht es darum, sich Zeit für eine Bestandsaufnahme zu nehmen und neue Schritte im Leben vorzubereiten.
Märchen, Geschichten und die Symbole des Alltags können Anregung für innere Bilder sein und sind insofern hilfreiche Begleiter.
Farbenklänge, Wortspiele und bildhafte Dialoge öffnen den Horizont für neue Erfahrungen.

Die sinnlichen Erfahrungen beim Malen und Gestalten werden auf dem Hintergrund tiefenpsychologischer Sichtweisen und der Theorie der fünf Wandlungsphasen reflektiert.

Der Respekt vor der Individualität jedes Einzelnen ist mir dabei wichtig.